Bewachungsgewerbe

Das Bewachungsgewerbe übt aus wer gewerbsmäßig Leib, Leben, Freiheit, Eigentum oder Besitz fremder Personen schützen will. Siehe auch Bewachungsverordnung hier werden Einzelheiten beschrieben. Das Bewachungsgewerbe ist nach §34 GeWo erlaubnispflichtig. Voraussetzungen für die Erteilung sind: Zuverlässigkeit des Gewerbetreibenden und des Wachpersonals, erforderlichen Mittel, Bescheinigung der Industrie- und Handelskammer, dass der Ausübende über die erforderlichen rechtlichen Vorschriften unterrichtet wurde. (Unterrichtungsnachweis siehe auch §34a Bewachungsgewerbe)


Zurück zum Glossar
envelope-oclosephone