Informieren Sie sich unverbindlich:

Meister für Schutz und Sicherheit

Der Meister für Schutz und Sicherheit ist in Deutschland der höchste Bildungsgrad, welchen man in der Sicherheitsbranche erreichen kann, übertrumpft werden kann dieser nur mit einem Studium. Im Meister enthalten ist auch die Ausbildereignungsprüfung (kurz AEVO), diese berechtigt einen dazu Lehrlinge in dem Betrieb auszubilden.

Berufsbild

Der Meister für Schutz- und Sicherheit wird meistens in den Bereichen Ordnungsmaßnahmen oder aber auch bei Großveranstaltungen eingesetzt, hier ist es notwendig Sicherheitskonzepte in Zusammenarbeit mit den Behörden zu erstellen, um einen sicheren und Ordnungsgemäßen Ablauf gewährleisten zu können. Darüber hinaus beinhaltet das Aufgabengebiet die Kosten- und Leistungsrechnung für den Betrieb in dem Bereich Personalbudget, sowie die das Ausbilden in dem Bereich Fachkraft für Schutz und Sicherheit oder Servicekraft für Schutz und Sicherheit. Durch den Meistertitel kann der Mitarbeiter auch interne Schulungs-, und Weiterbildungsmaßnahmen durchführen.

Gibt es Zulassungsvorrausetzungen für den Meister für Schutz und Sicherheit?

Ja, für diese Prüfung gibt es Zulassungsvorrausetzungen. Es gibt verschiedene Vorrausetzungen damit Sie zu der Prüfung zugelassen werden. Sie bringen vier Jahre Berufspraxis im Bereich Sicherheit mit oder Sie haben einen Branchenfremden Berufsabschluss und zwei Jahre Praxis in der Sicherheitsbranche.

Weiter werden Sie zu der Prüfung zugelassen, wenn Sie die Ausbildung als Fachkraft für Schutz und Sicherheit erfolgreich abgelegt haben, oder die Ausbildung zur Servicekraft für Schutz und Sicherheit und ein Jahr fundierte Berufserfahrung in der Sicherheitsbranche mitbringen. Auch ausnahmen sind möglich, hier empfehlen wir Ihnen aber mit der zuständigen Industrie,- und Handelskammer Kontakt aufzunehmen.

Weiterbildung

Als Meister für Schutz und Sicherheit gibt es auch Weiterbildungsmöglichkeiten in Form von einem Studium. Hier gibt es verschiedene Studiengänge, diese können auch als Fernstudium abgelegt werden, zwei der Studiengänge wären beispielsweise der Bachelor in Sicherheitstechnik Security and Saftey Engineering zu Deutsch „Sicherheitsingenieure“ und Master in Rescue Engineering zu Deutsch „Rettungsingenieure“. So genannte „Rettungsingenieure“ findet man in Rettungsdiensten oder bei dem Katastrophenschutz, zu den Aufgaben zählen Beispielsweise die Koordination und der Ablauf von Notfalleinsätzen. Darüber hinaus gibt es noch weitere Studiengänge, die man an den Meister für Schutz und Sicherheit anschließen kann.


Wir sorgen für Sicherheit!

Paffen Sicherheitsdienst bietet Ihnen alle Sicherheitsdienstleistungen aus einer Hand.
Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Sicherheitskonzept!

Zu unseren Sicherheitsdienstleistungen
envelope-oclosephoneenvelopecrossmenuchevron-down