Informieren Sie sich unverbindlich:
Schwarze Schafe erkennen
Finden Sie einen seriösen Sicherheitsdienst, dem Sie vertrauen können.

Schwarze Schafe

Woran erkenne ich einen seriösen Sicherheitsdienst?

Sie haben gute Gründe, einen Sicherheitsdienst zu engagieren. Es geht darum, Vermögenswerte und Immobilien zu schützen, oder Sicherheit für das Leben von Mitarbeitern und Kunden zu schaffen. 

Hierfür brauchen Sie einen zuverlässigen Partner, der sich dieser Aufgabe mit Verantwortung und Erfahrung stellt.

Die Realität in Deutschland sieht leider zum Teil anders aus: ungelerntes Personal, das wochenweise angeheuert wird; Schwarzarbeit; Briefkastenfirmen, die weder Steuern, noch den Mindestlohn zahlen, und sogar Korruption sind dabei keine Seltenheit. So kann die benötigte Sicherheit nicht garantiert werden – im Notfall kann es sogar brandgefährlich werden!

Wir wollen ehrlich sein: es ärgert uns maßlos, dass einige schwarze Schafe die gesamte Sicherheitsbranche in Verruf bringen!

Daher haben wir eine Checkliste entwickelt, die Ihnen dabei hilft, nicht auf unseriöse Anbieter hereinzufallen, die oft nicht mehr zu bieten haben, als das billigste Angebot am Markt.

Wenn Sie einen Sicherheitsdienst engagieren, sollten 3 Punkte für Sie von besonderem Interesse sein:

  1. Ein faires Angebot zu einem angemessenen Preis. Mit Dumpingpreisen kann niemand sein Personal ausreichend entlohnen. Dementsprechend ist das Personal oft ungelernt oder arbeitet schwarz.
  2. Gut ausgebildete Sicherheitskräfte. Sie vertrauen diesen Menschen einiges an – da sollte sichergestellt werden, dass diese auch in der Lage sind, tatsächlichen Schutz zu bieten.
  3. Echte Rezensionen und Zertifizierungen. Nehmen Sie Rezensionen und Zertifizierungen eines Unternehmens kritisch unter die Lupe. Diese lassen sich leicht fälschen.
Timo Paffen, Geschäftsführer und Firmengründer
Mein Anspruch ist es, vertrauensvolle und langfristige Beziehungen zu unseren Kunden aufzubauen.

So erkennen Sie einen seriösen Sicherheitsdienst:

Checkliste

  • Impressum der Website
    Das Impressum muss folgende Angaben enthalten:
    • Firmenname
    • Name und Vorname des Vertretungsberechtigten
    • Firmensitz (Postfach reicht nicht)
    • E-Mail und Telefonnummer
    • Steuernummer und Umsatzsteuer-ID
    • Registernummer des Handelsregisters
      Hier können Sie prüfen, ob die Angaben stimmen. 
  • Alter des Unternehmens
    Achten Sie auf das Alter des Unternehmens. Bei dubiosen Firmen wechselt der Firmenname häufig, obwohl er meist ähnlich klingt. Es wird alle 1-2 Jahre über Strohmänner eine neue Firma gegründet, um Steuerzahlungen, Sozialabgaben und VGB Beiträge zu umgehen; oder weil Insolvenz angemeldet werden musste. Engagieren Sie nur Firmen, die schon mindestens 5 Jahre unter gleichem Namen am Markt sind.
  • Gewerbeanmeldung und Haftpflichtversicherung
    Lassen Sie sich die Gewerbeanmeldung und Haftpflichtversicherung des Unternehmens zeigen. Ein seriöses Unternehmen wird dies ohne Diskussionen machen.
  • Mitarbeiter im Bewachungsregister registriert
    Alle Mitarbeiter müssen im Bewachungsregister registriert und freigegeben sein, um im Sicherheitsgewerbe arbeiten zu dürfen. Lassen Sie sich die Bescheinigungen zeigen.
  • Dienstausweis
    Lassen Sie sich den Dienstausweis zeigen. Dieser muss den Namen der Firma ausweisen.
  • Auskunft der Creditreform
    Holen Sie sich eine Auskunft der Creditreform ein. Hier wird ersichtlich, ob schuldnerische Einträge vorliegen und wie die Eigentumsverhältnisse sind, oder ob dieselbe Person ständig neue Unternehmen gründet. 
  • Unbedenklichkeitsbescheinigungen
    Lassen Sie sich die Unbedenklichkeitsbescheinigungen von VBG, Finanzamt und Krankenkassen vorzeigen.
  • Zertifizierungen prüfen
    Ist das verwendete Siegel überhaupt von einer offiziellen Stelle? Ggf. kann man auch bei den Zertifizierungsstellen nachhaken, oder lassen Sie sich die Zertifikate zeigen.
  • Rezensionen prüfen
    Rezensionen bei Google, Yelp oder Proven Expert können vor schlechten Anbietern warnen und gute Anbieter empfehlen. Aber Vorsicht: prüfen Sie diese immer auf Plausibilität. Würde ein Kunde so schreiben, oder sind die vielen blumigen Bewertungen doch gekauft? Sie sollten misstrauisch werden, wenn sehr viele gute Bewertungen in einem kurzen Zeitraum eingegangen sind. Aber auch schlechte Bewertungen können von der Konkurrenz gezielt platziert worden sein. Fragen Sie im Zweifel bei dem Unternehmen nach und achten Sie auf die Reaktion.
  • Erreichbarkeit und Ansprechpartner
    Der von Ihnen engagierte Sicherheitsdienst muss immer erreichbar sein und flexibel auf Planänderungen und Notfälle reagieren können. Stellen Sie eine Erreichbarkeit rund um die Uhr sicher. Achten Sie darauf, einen persönlichen Ansprechpartner zu bekommen, der die Gegebenheiten vor Ort und das Sicherheitskonzept kennt.
  • Langjähriges Personal
    Seriöse Sicherheitsunternehmen müssen ihre Mitarbeiter sorgfältig ausbilden. Damit diese vollen Einsatz bringen können, muss eine faire Bezahlung und eine langfristige Perspektive geschaffen werden. Unseriöse Unternehmen, die zu Dumpingpreisen anbieten, sind daher meist auch am ständig wechselnden Personal zu erkennen, das zum Teil nur wochenweise engagiert wird.
  • Ausbildung der Sicherheitskräfte
    Eine gute Ausbildung des Personals stellt nicht nur Qualitätsstandards der Dienstleistung sicher. Fehlende Ausbildung und Erfahrung im Umgang mit Menschen und in der Rechtskunde (was darf ich als Sicherheitsmitarbeiter und was nicht?) können auch für den Auftraggeber kritisch werden. Ungelernte Sicherheitsmitarbeiter können sich selbst strafbar machen, indem sie sich nicht mit den für die Branche benötigten Paragraphen auskennen. Der Auftraggeber kann so ggf. auch selbst schadenersatzpflichtig gegenüber Dritten werden.
  • Planvolles Vorgehen
    Ein guter Sicherheitsdienst stellt nicht einfach Mitarbeiter ab, die dann am Einsatzort herumstehen. Für jede Dienstleistung sollte ein Leistungskatalog definiert sein, den der Mitarbeiter abarbeitet. Seien es definierte Rundgänge zu bestimmten Zeiten, die Kontrolle bestimmter Checkpoints oder andere Tätigkeiten, die der Sicherheit dienen. Die Umsetzung und Arbeitsergebnisse sollten durch die Zentrale stets begleitet und geprüft werden.
  • Auftreten der Sicherheitskräfte
    Ordentliche Dienstkleidung mit Unternehmenslogo, Deutschkenntnisse des Personals und planvolles Vorgehen statt planlosem Herumstehen: das zeichnet Mitarbeiter eines seriösen Unternehmens aus.
  • Positive Rezensionen auf Google Places
    Sehr gute Firma ! Sehr Professionelle Arbeit, Pünktlich gute und schnelle Leistung auch im Notfall. Werde auch in der Zukunft, die Dienste in Anspruch nehmen.
  • Positive Bewertungen bei Proven Expert
    Klasse Service, freundliches Team! Sehr zuvorkommend und höflich habe ich die Firma Paffen bei der Einlasskontrolle am Supermarkt erlebt. Seriöser Sicherheitsdienstleister aus Bonn.
  • Paffen Sicherheit auf Kununu
    Die Bezahlung, die Kommunikation zu seinen Arbeitgebern, Arbeitsklima und die Arbeitsbedingungen Sind echt super.

crossmenuchevron-down